HERZOG-TASSILO-REALSCHULE // AKTUELLES

Aktuelles aus der OGS an der HTR

Wichtig!  Wichtig!  Wichtig!

Ab Montag den 7. Juni 2021 starten wir in der Schule wieder mit unserem Offenen Ganztagsangebot.

Wir freuen uns sehr darauf Euch  wieder an Euren OGS-Tagen bei uns begrüßen zu können!

Herzliche Grüße

Euer OGS-Team

 

OGS-Unterstützung für Abschluss-Schüler

Erster Einser-Erfolg im Englisch-Endspurt

Allen Grund stolz zu sein haben die drei Zehntklässler der Herzog Tassilo Realschule, die sich mit Unterstützung ihres OGS-Betreuers über viele Wochen, ob im Online- oder Präsenz-Modus, auf ihre Prüfungen vorbereitet haben. Alle drei Schüler, von denen zwei die OGS schon seit der fünften Jahrgangsstufe durchgängig besuchen, konnten sich über die Note eins im Englisch-Speaking-Test freuen (im Bild von links nach rechts):

Kevin Hanschke, Christian Maul, OGS-Betreuer Moritz Grüttner und Quirin Gadhammer.

Die OGS wünscht allen Schülerinnen und Schülern bei den anstehenden schriftlichen Prüfungen gutes Gelingen und viel Erfolg!

Gemeinsamer Aufbruch ins neue Schuljahr

OGS leistet Starthilfe

 

Sie können Ihrem Kind bei den Hausaufgaben nicht helfen?

Es gibt immer wieder Stress, wenn es ums Lernen geht?

Sie wünschen sich für Ihr Kind positive Motivation und Unterstützung?

Sie hoffen auf einen erfolgreichen Einstieg ins neue Schuljahr?

 

Dann ist Ihr Kind bei uns in der Offenen Ganztagsschule (OGS)

                                           in guten Händen!

Das Angebot der OGS ist für Ihr Kind kostenfrei. Sie können sich wahlweise zwischen zwei, drei oder auch vier Betreuungstagen entscheiden. Sollten Sie auch eine Betreuung am Freitag benötigen, kann dies gegen eine Gebühr zusätzlich gebucht werden.

 

Die Anmeldung an der OGS für das kommende Schuljahr ist ab sofort möglich. Anmeldeschluss ist der 14. Mai 2021.

 

Nach einem außergewöhnlichen und sehr turbulenten Schuljahr, das zwischen Distanzunterricht und Wechselmodus hin und her schwankte, hoffen wir nun darauf, dass wir im neuen Schuljahr alle, Schritt für Schritt, in eine gewisse Normalität zurückkehren können.

Die Kinder haben gerade während des Homeschoolings sehr viel Zeit vor dem Computer verbracht und dies sicherlich nicht nur für schulische Aufgaben. Unter Umständen haben Sie auch die Erfahrung gemacht, dass es zu Hause – trotz aller Widrigkeiten – ganz gut geklappt hat mit dem Distanzunterricht. Dennoch hat natürlich auch vieles für die Kinder gefehlt.

An erster Stelle sicherlich das wichtige soziale Miteinander, das gerade auch die OGS ausmacht. Gemeinsam mit Schulfreunden und -freundinnen Hausaufgaben erledigen, gemeinsam lernen aber auch gemeinsam spielen und Zeit miteinander verbringen.

Wir wissen alle nicht, wie das kommende Schuljahr wird. Was wir sagen können ist, dass sobald wieder halbwegs regulärer Unterricht möglich sein wird, die Lücken bei jedem einzelnen Schüler sichtbar sein werden. Und hier ist es unserer Erfahrung nach wichtig, dass so früh wie möglich eine individuelle Förderung und Unterstützung auch für Ihr Kind angeboten wird.

Was in diesem Bereich von Seiten des Kultusministeriums organisiert werden wird, können wir Ihnen jetzt leider noch nicht sagen, aber wir können Ihnen sagen, was wir als OGS Ihrem Kind anbieten können:

– ein strukturiertes Nachmittagsangebot mit festen Zeiten für die Erledigung der Hausaufgaben sowie ein fächerbezogenes kostenloses Nachhilfeangebot.

– wir kümmern uns selbst im Falle eines hoffentlich nicht mehr notwendigen  Distanzunterrichts im nächsten Schuljahr darum, dass die Schüler*innen – sei es durch Nachhilfe via Skype oder aber durch die individuelle Online Betreuung ihres Gruppenleiters – den Anschluss nicht verlieren.

– Sobald es die Infektionszahlen und natürlich das Hygienekonzept der Schule zulassen, werden wir Schritt für Schritt auch unsere vielfältigen Freizeitangebote wieder umsetzen können.

– Wir geben Tipps für geeignete Arbeits- und Lernmethoden sowie organisatorische Hilfestellung, wovon Ihr Kind bis zum Schulabschluss und sogar darüber hinaus profitieren kann.

 

Sollten Sie sich die Frage stellen, was passiert, wenn es weiterhin zunächst am Anfang des Schuljahres eine Maskenpflicht an der Schule geben wird und Sie Ihr Kind am Nachmittag erstmal noch nicht in die OGS schicken möchten, so können wir darauf verweisen, dass das Kultusministerium im aktuellen Schuljahr in diesem Zeitraum eine temporäre Befreiung ermöglicht hat.

Fazit: Durch eine Anmeldung bei der OGS entstehen Ihnen keine Nachteile, sondern im Prinzip haben Sie und ihr Kind dadurch nur Vorteile.

 

Wir freuen uns sehr darauf, wenn wir Ihr Kind im kommenden Schuljahr bei uns begrüßen dürfen und hoffen bis dahin, dass Sie und Ihre Familie gesund durch diese Zeit kommen!

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr OGS-Team